Sprungziele
Seiteninhalt

Ansiedlung

Die Verbandsgemeinde Westliche Börde, bestehend aus vier Mitgliedsgemeinden, bietet für Ihr Unternehmen beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. Mit hervorragenden Böden, besten Verkehrsanbindungen, exzellenten Bildungschancen sowie sehr guten Lebens- und Wohnqualitäten für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Westliche Börde Ihr idealer neuer Unternehmensstandort. Die Ansiedlung neuer Unternehmen wird durch den Verbandsgemeindebürgermeister intensiv begeleitet und unterstützt, um mögliche Barrieren abzubauen, Kontakte zu den lokalen Akteuren herzustellen und damit die Vernetzung in den Gemeinden und Städten sicherzustellen.

infrastrukturelle Anbindung

Die Westliche Börde ist sehr zentral in Deutschland gelegen und wird durch die wichtigsten Verkehrsachsen im Land Sachsen-Anhalt eingeschlossen. Dies sind die Bundesautobahnen A2 ( Ost-West-Verbindung ) und A14 ( Nord-Süd-Verbindung ) sowie die Bundesstraße B6, welche zukünftig zur Bundesautobahn A36 werden wird. Sie stellt als so genannte Harzautobahn in Verlängerung der A395 die Verbindung zwischen A2 und A14 her. Die sehr gut ausgebauten Bundesstraßen B81 und B245 dienen als schnelle Zubringer aus der Börde zu den Bundesautobahnen. Viele Unternehmen der Gemeinde profitieren von dieser Lage und berichten regelmäßig, dass sie in allen Himmelsrichtungen die großen Städte, wie z.B. Helmstedt, Braunschweig, Wernigerode, Magdeburg, Halle, Leipzig, Hannover und Berlin in kurzen Fahrzeiten erreichen können. Damit könnten auch Sie als Unternehmerin und Unternehmer an der wichtigen Ressource Arbeitszeit sparen und hätten die Möglichkeit diesen monetären Standortvorteil für andere Bereiche in Ihrem Unternehmen aufzuwenden. Des Weiteren erreichen Sie aus der Westlichen Börde heraus auch schnell die großen Flughäfen in und um Sachsen-Anhalt, wie z.B. den HannoverAirport und den Flughafen Halle-Leipzig.

Eine weitere Voraussetzung im Zeitalter der Digitalisierung ist eine schnelle und moderne Breitbandinfrastruktur. In weiten Teilen unserer Gemeinden und Städte sind bereits 50MBit/s Downloadraten gesichert. Die Verbandsgemeinde Westliche Börde strebt im Rahmen der bewilligten Bundesförderung den flächendeckenden Breitbandausbau im Verbandsgemeindegebiet im FTTB/FTTH Verfahren bis Ende 2020 an.

Lebensraum mit bester Wohnqualität

Die Magdeburger Börde, in der sich die Verbandsgemeinde Westliche Börde befindet, ist durch beste Mutterböden, eine grüne Landschaft mit verschiedenen Seen und fließenden Gewässern geprägter Lebensraum. Mit dem Charme der Harzvorlandregion prägen zusätzlich kleine Hügel das wertvolle Landschaftsbild. Viele Familien nutzen in ihrer Freizeit die Natur für Spaziergänge und Radtouren, um Gemeinsamkeit und Ablenkung vom Arbeitsalltag zu erfahren.

Das vielfältige Vereinsleben prägt besonders die ländliche Region. Schützen-, Sport-, Karnevals-, Garten-, Zucht-, Kultur- und Heimatvereine sowie die Freiwilligen Feuerwehren laden zu den vielfältigsten Aktivitäten in der Freizeit ein.

Besonders interessant sind die im Vergleich zu den Ballungsräumen vorgefundenen Grundstückspreise für Wohnbebauungen. Somit ergibt sich für viele Bewohner der Verbandsgemeinde Westlichen Börde die Möglichkeit, Eigentum als Form der persönlichen Absicherung und Altersvorsorge bezahlbar zu erwerben oder zu bauen.

Auch die ärztliche Versorgung der Verbandsgemeinde mit Hausärzten und Fachärzten ist gesichert. Die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten der Nachbarstädte und Regionen, wie z.B. Kinos, besondere Restaurants, Spaßbäder, Freizeit- und Kinderspielzentren sind in kurzer Zeit mit dem Auto oder dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen.

Unternehmensbranchen

Aufgrund der hervorragenden Böden in der Magdeburger Börde und damit auch in der Verbandsgemeinde Westlichen Börde spielt die Landwirtschaft mit ihrer Vielfalt eine bedeutende Rolle. Viehzucht und Ackerbau, aber auch die Saatzucht und Energieerzeugung, sind in allen Gemeinden vorzufinden. Eine weitere dominierende Rolle spielt das Handwerk. Bedeutsame Tischler-, Fliesenleger-, Maler-, Maurer-, Friseurmeister und unzählige weitere Handwerksberufe bilden eine wichtige Basis für Arbeitsplätze in der Verbandsgemeinde. Aber auch Speditionen, Handels- und Metallbaubetriebe sind in den Gemeinden und Städten zu finden. In der Verbandsgemeinde ist die neue digitale Welt auch bereits erkennbar und so befinden sich unter den Unternehmern auch erste Grafiker und Webprogrammierer.

Die Verbandsgemeinde Westliche Börde freut sich über jede erfolgreiche Ansiedlung in ihrem Gemeindegebiet. Dennoch müssen in der Akquise Schwerpunkte gesetzt werden. Aufgrund der guten Infrastrukturlage sind Potenziale im Transport- und Logistikbereich vorhanden. Besonders durch die Nähe zur Hochschule Harz, Magdeburg/Stendal und der Universität Magdeburg wird das Ziel verfolgt, innovative Unternehmen aus den Bereichen IT und Medizin an die Standorte in der Verbandsgemeinde zu binden. Auch der Kommunikationssektor könnte in der Verbandsgemeinde eine wichtige Rolle einnehmen, da günstige Mieten sowie Arbeitskräftepotenziale wirtschaftliche Rahmenbedingungen bilden. Bedingt durch die Nähe zum Harz ist auch die Tourismusförderung eine wichtige Säule der Wirtschaftsförderung.

Freie Flächen und Immobilien für Ihr Gewerbe:




Seite zurück Nach oben