Sprungziele
Seiteninhalt
14.05.2020

Zuzugsmanagement für die Westliche Börde

Am 14.05.2020 hat die erste Zusammenkunft zwischen der Verbandsgemeinde Westliche Börde und der SALEG Magdeburg zum Thema Zuzugsmangement stattgefunden. Die Verbandsgemeinde hat über die lokale Aktionsgruppe LEADER Fördermittel aus dem Fördertopf ELER über die Prioritätenliste 2019 erhalten, um in den nächsten 24 Monaten ein aktives Zuzugsmanagement zu entwickeln. Insgesamt steht ein Projektbudget in Höhe von 37.000 EUR  zur Verfügung. Davon sind 80 Prozent aus dem Topf der lokalen Aktionsgruppe gefördert.

Mehrere Bieter wurden an der Ausschreibung beteiligt. Die SALEG konnte aufgrund der vorhandenen Expertise die Ausschreibung gewinnen. Verantwortlich für das Projekt bei der SALEG sind Frau Kaszubowski und Herr Haupt.

Im Rahmen der ersten Zusammenkunft wurden zwischen den Projektverantwortlichen aus der Verwaltung und den Mitarbeitern der SALEG die Schwerpunkte geschärft und Ziele festgelegt. Durch das Zuzugsmanagement erhofft sich die Verbandsgemeinde Westliche Börde einen weiterhin steigenenden Zuzug an Bürgerinnen und Bürger, die aktive Unterstützung bei der Ansiedlung kleiner Unternehmen sowie den Abbau und die Vermeidung von Leerstand.

Zuzugsmanagement beginnt in der Westlichen Börde - Stadt Gröningen, Kroppenstedt - Gemeinde Am Großen Bruch und Ausleben
Zuzugsmanagement beginnt in der Westlichen Börde - Stadt Gröningen, Kroppenstedt - Gemeinde Am Großen Bruch und Ausleben

Das Thema Abbau von Leerstand ist für die Verbandsgemeinde kein neues Thema. Das gemeinsame Gruppenfoto wurde vor einem Beispielhaus in der Stadt Gröningen aufgenommen. Es gehört zu den Häusern, welche bereits durch die Verbandsgemeinde aktiv beworben werden. Das Schild im Hintergrund soll dies deutlich machen.

Der zukünftige Fokus für das Zuzugsmanagement liegt auch speziell im Marketing. Es soll ein Konzept erarbeitet werden, welches einen Marketing-Mix unter Einbeziehung von Veranstaltungen und der Teilnahme an Messen beinhaltet. Des Weiteren sollen auch die lebenswerten Punkte im Verbandsgemeindegebiet aufgearbeitet werden. Diese werden anschließend in Druckerzeugnissen einladend präsentiert.

Natürlich sollen auch gewonnene Interessenten vor Ort noch besser begleitet werden. Gerade das Thema "Denkmal-Afa" für Einzeldenkmäler und Immobilien im Sanierungsgebiet muss einen größeren Stellenwert erhalten. Aber auch die Unterstützung bei der Suche nach weiteren Fördermitteln, Planern, Baufirmen und lokalen Ansprechpartnern soll durch das Zuzugsmanagement besser gelingen.

ESF Fördermittelschild
ESF Fördermittelschild
Logo Hier investiert Europa.... LEADER Förderung
Logo Hier investiert Europa.... LEADER Förderung

Seite zurück Nach oben