Sprungziele
Seiteninhalt

Weihnachtsgrüße des Verbandsgemeindebürgermeisters

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

es ist kaum zu glauben, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist. Zum Jahresende nutzen wir als Verwaltung im Rahmen der Haushaltsplanung die Möglichkeit, einen Rückblick auf das Jahr zu nehmen, um daraus auch die Zukunft der Verbandsgemeinde zu gestalten.

Oft scheinen sich in der öffentlichen Hand Prozesse unendlich lang zu gestalten. Dies stimmt in Teilen auch, denn eine Kommune ist ein demokratisches Zusammenspiel verschiedener Akteure. Gerade auch die Form der Verbandsgemeinde stellt zusätzliche Ansprüche an das Miteinander. Genau dieses Miteinander musste sich im Jahr 2019 aufgrund der Kommunalwahlen neu formieren. Der Findungsprozess konnte schnell abgeschlossen werden und die verschiedenen Gremien haben ihre Arbeit aufgenommen. Im neuen Haushaltsjahr werden die begonnenen Projekte aus den Vorjahren fortgeführt bzw. lang geplante Projekte werden in Umsetzung kommen.

Weihnachtsgruß
Weihnachtsgruß

Großprojekt Breitbandausbau

Das Projekt ist im Jahr 2019 ins Stocken geraten. Die Verbandsgemeinde Westliche Börde hat sich im beiderseitigen Einvernehmen vom Bauunternehmen getrennt und musste nun einen neuen Partner für den Bau finden. Mit vereinten Kräften sollen die bereits für Ausleben, Kloster Gröningen, Krottorf und Wulferstedt angefertigten Planungen im Jahr 2020 bauseitig begonnen und in Teilen fertiggestellt werden. Dazu werden wir Sie auf der Internetseite regelmäßig über den aktuellen Stand informieren. Ziel ist der flächendeckende Ausbau im Verbandsgemeindegebiet, um allen Haushalten und Unternehmen die selben Zugangschancen mit mindestens 500 MBit/s Downloadgeschwindigkeiten zu geben.

Verwaltungsneubau

Das Thema begleitet die Verbandsgemeinde bereits seit dem Jahr 2014. Verschiedene Hindernisse konnten seit dem überwunden werden. Die Finanzierung wurde zwischen den Partnern Verbandsgemeinde und Stadt Gröningen vereinbart. Vor wenigen Tagen hat die Stadt Gröningen einen weiteren Fördermittelbescheid erhalten. Die Fördermittel aus dem Programm Kleine Städte und Gemeinden, welches durch Bundes- und Landesmittel finanziell ausgekleidet wird, ist ein wesentlicher Bestandteil. Die notwendigen Abstimmungen, z.B. mit dem Denkmal- und Brandschutzamt, sind erfolgt und die Baugenehmigung ist erteilt. Aktuell werden die ersten Baulose ausgeschrieben, so dass wir mit einem Zuschlag für diese Gewerke im Januar 2020 rechnen.

Kindertagesstätte Ottleben

Das Projekt hat die Verbandsgemeinde im Jahr 2019 völlig unerwartet eingeholt. Das Schloss Trautenburg sollte über die Haushaltsjahre 2018 und 2019 fast vollständig mit StarkV-Fördermitteln im Innenbereich modernisiert werden. Dabei sind Anfang 2019 Schäden im Tragwerk sichtbar geworden, die weitreichende Folgen haben. Die aktuelle Kostenschätzung beläuft sich auf 1,9 Millionen Euro zusätzlichen Finanzbedarf. Auch hier wurden Beschlüsse zwischen der Verbandsgemeinde und der Mitgliedsgemeinde Ausleben gefasst. Aktuell laufen für das Schloss Trautenburg die Ausschreibungen und das Genehmigungsverfahren. Die Ergebnisse und Auftragserteilung werden im Januar 2020 erwartet.

Schaffung von Bauland / Abbau von Leerstand

In allen Mitgliedsgemeinden laufen derzeit zahlreiche Projekte und Genehmigungsplanungen, um attraktive Bauflächen zu schaffen bzw. Leerstand in den Ortslagen zu reduzieren. Zahlreiche Grundstücke konnten bereits im Jahr 2019 veräußert werden. Es ist zu erwarten, dass weitere Bauflächen 2020 die Baureife erlangen und somit an Bauwillige verkauft werden können. Gerade in den Orten Wulferstedt und Kroppenstedt sind dies lang gehegte Wünsche. Ab Sommer 2020 wird in der Verbandsgemeinde auch ein Zuzugsmanager die Arbeit aufnehmen. Es handelt sich dabei um eine Fördermaßnahme mit LEADER-Mitteln der LAG Börde. Als Partner der Verbandsgemeinde wurde die SALEG im Ausschreibungsverfahren gefunden. Zukünftig können damit Interessenten (m/w/d) noch umfangreicher Beraten werden. Besonders die Beratung zu den Themen Denkmalschutz, Fördermöglichkeiten sowie die Vernetzung vor Ort soll durch das Zuzugsmangement intensiviert werden.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

gerne habe ich Ihnen einen kleinen Einblick in die Themenvielfalt für das nächste Haushaltsjahr gegeben. Viele weitere Punkte aus den Bereichen Schulen, Kindertagesstätten, Digitalisierung etc. werden im Haushaltsjahr 2020 die Vielfalt der gemeindlichen Herausforderungen ausmachen

Auf diesem Weg möchte ich mich bei Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen und den respektvollen Umgang herzlich bedanken.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich für die Festtage Gottes Segen und einen gesunden Start in ein erfolgreiches neues Jahr.

Ihr Verbandsgemeindebürgermeister

Fabian Stankewitz

Seite zurück Nach oben