Zugang zu den Verwaltungsämtern

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Verwaltungsämter Gröningen und Hamersleben sind regulär zu den Öffnungszeiten geöffnet. Bitte halten Sie sich an die Abstands- und Hygieneregeln. Tragen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Ihre Verbandsgemeinde Westliche Börde

Sprungziele
Seiteninhalt
28.06.2021

Gemeinde Am Großen Bruch / OT Wulferstedt Herstellung eines Ortsentwässerungssystems mit Regenwasserrückhaltung

Kernziel der Maßnahme ist es, die gegenwärtig bei Regenereignissen auftretenden Überflutungen von Straßen und Nebenanlagen im Ortskern von Wulferstedt zu beseitigen.Durch die Schaffung einer Regenwasserkanalisation im Planungsbereich ,soll in Kombination mit einem Regenrückhaltebecken anfallendes Niederschlagswasser geordnet abgeführt und in den Vorfluter Schradergraben eingeleitet werden. Die Herstellung dieser geordneten Regenwasserableitung wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung nach der Richtlinie über die „Gewährung von Zuwendungen für Maßnahmen zur Beseitigung oder Minderung von sowie Vorbeugung gegen klimawandelbedingte Vernässungen oder Erosion “ gefördert.

Kurzbeschreibung der Maßnahme:

In der Ortslage Wulferstedt sind nur einige Regenwasserkanäle vorhanden, die mit der anfallenden Regenwassermenge aus höher liegenden Bereichen oft überfordert sind. Das im Ortskern ankommende Niederschlagswasser wird derzeit nur oberflächig (Führung durch Gossen, Bordanlagen, Straßenbefestigung) geleitet. Insbesondere im Planungsbereich Grüne Straße und Große Twete kommt es dabei zu so starken Wasseransammlungen auf der Straßenoberfläche, dass diese überfluten. Zielsetzung des Vorhabens ist es, das anfallende Oberflächenwasser innerhalb des Planungsbereiches zentral zu sammeln und abzuleiten. Entsprechend ist die Schaffung einer Regenwasserkanalisation in der Dimension DN 800 bis DN 1.000 mit Anschluss an den angrenzenden Vorfluter Schradergraben geplant. Gemäß der wasserrechtlichen Genehmigung ist nur eine gedrosselte Ableitung des anfallenden Regenwassers in den Vorfluter möglich, so dass eine Rückhaltung bzw. Zwischenspeicherung des Niederschlagwassers erforderlich ist. Der notwendige Retentionsraum wird in Form eines Regenrückhaltebeckens geschaffen, wobei das Becken durch Umnutzung eines ehemaligen Klärteiches auf dem Gelände des TAV Börde realisiert wird. Das in der Kanalisation gesammelte Regenwasser läuft dort zuerst in eine Auffangrinne aus Stahlbeton, in der sich zwei Pumpen befinden. Diese zwei Pumpen fördern das ankommende Regenwasser in das folgende Regenrückhaltebecken. Der Ablauf vom Regenrückhaltebecken zum Schradergraben funktioniert wiederum über eine Freigefälleleitung.

Lageplan Gemeinde Am Großen Bruch / OT Wulferstedt Herstellung eines Ortsentwässerungssystems mit Regenwasserrückhaltung
Lageplan Gemeinde Am Großen Bruch / OT Wulferstedt Herstellung eines Ortsentwässerungssystems mit Regenwasserrückhaltung

Die beantragte Fördermittelmaßnahme beinhaltete die Realisierung der Regenwasserkanalisation beginnend im Krottorfer Weg, die Kreisstraße querend bis zur Großen Twete.

Auf Grund der preislichen Entwicklung in der Baubranche und der Haushaltslage der Gemeinde am Großen Bruch wird nur der Teilbereich Große Twete und Grüne Straße bis zur Neuen Reihe (Kreisstraße) mit einem Regenwasserkanal erschlossen.

Das Bauvorhaben beinhaltet zusammenfassend folgende Teilleistungen:

  • Neubau der Regenwasserkanalisation in den Straßen Grüne Straße und Große Twete bis zum Gelände der ehemaligen Klärteiche
  • Herstellung von Straßenabläufen im Planungsbereich mit Anschluss an die neue Regenwasserkanalisation
  • Umbau des Klärteiches zum Regenrückhaltebecken
  • Herstellung eines Einlaufbauwerks mit Überfallwehr zum Regenrückhaltebecken und Regenwasserpumpwerk zur Entleerung der Einlaufrinne
  • Herstellung des Auslaufbauwerks am Schradergraben

Durch die beschriebene Baumaßnahme werden die öffentlichen Verkehrsflächen im Pla-nungsbereich an einen Regenwasserkanal angeschlossen. Das anfallende Niederschlags-wasser wird über diese Grundkanalisation einem Regenrückhaltebecken zugeführt und im Anschluss in den Schradergraben abgeleitet.

EFRE_hier.investiert.europa.in.d.zukunft_4c_print
EFRE_hier.investiert.europa.in.d.zukunft_4c_print
Fördermittelschild EFRE
Fördermittelschild EFRE

Lageplan




Seite zurück Nach oben