Sprungziele
Seiteninhalt

Heimatstube Wulferstedt

Am 03. Oktober 2002 wurde die Heimatstube im „Schwarzen Adler“ eröffnet. Damit setzte sich die Arbeit der beiden Wulferstedter Erhard Rohlandt und Hans Umbreit fort, die bereits in den 60er Jahren Zeugnisse der Geschichte des Ortes zusammengetragen und archiviert hatten.

Interessengemeinschaft Heimatstube Wulferstedt
Interessengemeinschaft Heimatstube Wulferstedt

Ziel der Interessengemeinschaft ist es, das Archivmaterial weiter zu sichern, alte Dokumente zu „übersetzen“ sowie Leihgaben und Schenkungen aus der Bevölkerung zu archivieren und der Nachwelt zu erhalten. Sehr hilfreich ist dabei auch die Unterstützung durch den Ortschronisten Kurt Rausche, der mit vielen Dokumenten zur Erforschung der Dorfgeschichte beiträgt.                        

In den zurückliegenden Jahren wurden durch das Team vielfältige Veranstaltungen und Sonderausstellungen organisiert.

Das Team der Heimatstube bemüht sich auf vielfältige Weise das kulturelle Leben des Ortes zu bereichern. Die Mitglieder arbeiteten in den Festkomitees zur Vorbereitung der 1040- und 1050-Jahrfeier sowie bei der Erstellung eines Bildbandes über Wulferstedt mit, nahmen an Karnevalsumzügen und Weihnachtsmärkten teil.

Seit Februar 2015 organisieren sie monatlich einen „Stricknachmittag“, an dem in geselliger Runde zur Ausgestaltung des Heimatortes Socken gestrickt und Wimpelketten gestaltet worden.  Auch nach der 1050 Jahrfeier setzten sich die kreativen Handarbeitsnachmittage fort.

Darüber hinaus bietet die Interessengemeinschaft Unterstützung bei der Planung von Klassentreffen in Form von Führungen durch die Heimatstube an. Die Mitglieder der Interessengemeinschaft sind Angelika und Harald Schuhfuß sowie Gunhild Dannenberg und Eva Stroka.

Seite zurück Nach oben