eingeschränkter Besucherverkehr in der Verwaltung

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der hohen Infektionszahlen ist der öffentliche Besucherverkehr in den Räumen der Verwaltung vorerst eingestellt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung stehen telefonisch und per E-Mail für Ihre Fragen zur Verfügung. Die Einreichung und Abholung von Unterlagen stimmen Sie vorab mit der zuständigen Sachbearbeiterin oder dem zuständigen Sachbearbeiter ab.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Ihre Verbandsgemeinde Westliche Börde

Sprungziele
Seiteninhalt

Schaden melden

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Heimplatz

Allgemeine Informationen

In Kinderheimen finden Kinder und Jugendliche, die keine Eltern haben bzw. in ihrem Elternhaus keine reguläre Versorgung erfahren, ein Zuhause.
Die Gründe für eine Unterbringung im Kinderheim sind verschieden:

  • der Tod beider Eltern
  • ein Kind erhält seitens seiner Familie nicht die nötige Zuwendung und Fürsorge
  • Eltern fühlen sich der Verantwortung, ein Kind aufzuziehen, nicht gewachsen

Die Kinder und Jugendlichen leben im Kinderheim in Wohngruppen und werden intensiv betreut. Im Vordergrund steht die pädagogische Betreuung sowohl der schulischen Entwicklung als auch des sozialen Zusammenlebens sowie der Gestaltung von Freizeit.

Kinderheime streben grundsätzlich an, Ihren Schützlingen einen Weg in eine "normale" Familie zu ebnen - wenn möglich, die Reintegration in die eigene Familie.
Sind die Eltern verstorben bzw. ist ein Kind offiziell zur Adoption freigegeben, versucht das Kinderheim, dieses an eine Pflegefamilie oder Adoptionsfamilie zu vermitteln.

Rechtsgrundlage

Seite zurück Nach oben